Willkommen auf Schloss Solliden

“Das Schloss Solliden ist die Sommerresidenz der schwedischen Königsfamilie und wurde in den Jahren 1903-06 nach den genauen Anweisungen der Königin Victoria erbaut. Der Architekt des in italienischem Stil gehaltenen Anwesens war Torben Grut, der auch das Stadion für die Olympiade in Stockholm 1912 entworfen hat. Jedes Jahr werden im Pavillon neue Ausstellungen zu aktuellen königlichen Themen gezeigt.” – Carl Gustaf
 
Die schwedische Königsfamilie liebt Öland. Sie versuchen  hier,  so viel Zeit wie möglich zu verbringen,  nich nur im Sommer, sonden auch zu anderen Zeiten des Jahres. Heute stehen Sollidens hübsche Gärten von Mai bis September für Besucher offen. 
 
Im Pavillon können Sie zwei Ausstellungen besuchen: Eine Ausstellung zu wechselnden Themen mit Bezug zum Königshaus und eine Dauerausstellung zum Schloss Solliden.
 
Kaffetorpet, dessen Ursprünge bis in die 1890er Jahre zurückgehen, liegt gleich vor den Toren des Schlossparks von Solliden und grenzt an das Naturschutzgebiet Slottskogen. In diesem historischen Umfeld können Sie sich drinnen im Café, auf der schattigen Caféterrasse oder im ehemaligen Stall niederlassen, der behutsam in einen Cafébereich umgebaut wurde. Alles wurde in der eigenen Küche gebacken und vieles davon auf Solliden angebaut.